Referenzen Presse Fachartikel Buchempfehlungen Impressum/Kontakt
Interkulturelle
Mediation

Interkulturelle Mediation

Konflikte, die durch interkulturelle Missverständnisse entstehen

Interkulturelle Begegnungen gestalten sich nicht nur konfliktfrei. Sowohl in internationalen Teams als auch bei bi-nationalen Paaren kommt es zu Missverständnissen auch aufgrund unterschiedlicher kultureller Prägungen. Bei auftretenden interkulturellen Konfliktsituationen führen Fragen nach "Schuld“ nicht wirklich weiter. Konstruktive Konfliktlösungen sehen vielmehr in solchen Situationen eine Chance nach effektiven Veränderungsmöglichkeiten der gegenseitigen Beziehungsgestaltungen und suchen nach gemeinsamen Win-Win-Lösungen. Hierfür bietet das Verfahren der Mediation einen idealen Rahmen.

Seitens der Vermittler in interkulturellen Konflikten sind insbesondere interkulturelle Kompetenz, kulturspezifisches Wissen und interkulturelle Mediationsmethoden gefordert.

kulturelle Aspekte in der Mediation (pdf 136 kB).

In Claudia Zuleta (Interkulturelle Mediatorin, Coach und Psychologin) und Steffen Kanis (Politologe und Mediator BM®) finden Sie ein interkulturell erfahrenes Team, welches sich auf sich die aktive Prozessbegleitung solcher Veränderungsprozesse in Teams und Konfliktklärungsverfahren spezialisiert hat und Auseinandersetzungen (auch mit eigenen) Vorurteilen, Stereotypen und Klischees nicht scheut.



Claudia Zuleta Steffen Kanis